Logo Innsbruck informiert

„Bewegt am Berg“ mit buntem Programm am Patscherkofel

Erstes Februar-Wochenende steht im Zeichen des Wintersports

An den beiden Aktionstagen „Bewegt am Berg“ (2. Februar) und „Bewegt am Eis“ (3. Februar) wartet ein abwechslungsreiches Programm am Patscherkofel und auf den städtischen Eislaufplätzen.

Am Samstag, 2. Februar, um 10.00 Uhr startet „Bewegt am Berg“: Von Skirennen über Kinderskikurse, Schneeschuhwanderungen und einer Minibob-Wellenbahn ist alles mit dabei. „Der Wintersporttag der Stadt Innsbruck, der inzwischen unter dem Namen ,Bewegt am Berg‘ bekannt ist, findet heuer bereits zum 15. Mal statt“, erklärt Sportstadträtin Mag.a Elisabeth Mayr. „Bewegung an der frischen Luft ist besonders gesund. Mit der tollen Schneelage dieses Jahr steht einem Tag voller Winterzauber nichts im Wege“, führt sie weiter aus.

Kostenloser bzw. vergünstigter Skispaß

Die Veranstaltung dauert von 10.00 bis 15.00 Uhr. Die Tageskarten für die Patscherkofelbahn kosten an diesem Tag nur die Hälfte, die Übungslifte (Heiligwasser und Kinderlift) können gratis genutzt werden. Auch die Anfahrt ist kostenlos: Die Buslinie „J“ fährt direkt vom Stadtzentrum zum Patscherkofel und kostet an diesem Tag für BesucherInnen nichts. Die Gutscheine für die Fahrten zum Ausschneiden finden sich auf den Veranstaltungs-Flyern, Programmheften, der Postwurfsendung und liegen im Bürgerservice und an allen Verkaufsstellen der Innsbrucker Verkehrsbetriebe (IVB) auf.

Zahlreiche Bewegungsstationen

Neben Toren, Bögen, Fahnen und anderen Hindernissen, die Kinder auf der Piste umfahren können, besteht im Rahmen von „Bewegt am Berg“ auch die Möglichkeit, Neues auszuprobieren: So stehen zum Beispiel fünf Leih-Snowbikes zur Verfügung. ExpertInnen erklären das Wichtigste rund um die Sportart. Auch ein Ski- und Snowboard-Freestyle-Workshop wird im Snowpark im Bereich der Bergstation angeboten. „Interessierte haben dabei die Möglichkeit, von erfahrenen Freestylerinnen und Freestylern wertvolle Tricks und wichtige Sicherheitstipps zu lernen“, erläutert Sportstadträtin Mayr. Geführte Schneeschuhwanderungen und das Angebot sich Skitouren-Ausrüstung auszuleihen gibt es ebenfalls. Darüber hinaus warten Skikurse für Kinder (unterschiedliche Levels) sowie ein abenteuerlicher Zipfelbob-Parcours.

Zwei Rennen

Wintersportbegeisterte bekommen die Gelegenheit sich sowohl bergauf, als auch bergab zu messen: schnell bergab bei der 46. Innsbrucker Stadtmeisterschaft im Riesentorlauf und bergauf beim „Speckjagern“, dem traditionsreichen Skitouren-Aufstiegsrennen mit Ziel bei der Bergstation. Zu beiden Bewerbe kann man sich vor Ort anmelden und es werden Gästeklassen angeboten, die für alle offen stehen. Besonderes Augenmerk liegt heuer auf allen Masters-Athleten, die älter als 30 Jahre alt sind. Als Ausblick auf die „Winter World Masters Games“, gibt es im Rahmen der beiden Rennen Startpakete zu gewinnen. Die Winter World Masters Games sind das größte Wintersport-Festival für 30+-jährige, das im Jänner 2020 in Innsbruck stattfinden wird.

Sportvergnügen am Eis

Am darauffolgenden Sonntag, 3. Februar, öffnen die städtischen Kunsteislaufplätze von 10.00 bis 20.00 Uhr ihre Türen. Im Rahmen von „Bewegt am Eis“ können die Plätze in Igls, Hötting-West, am Baggersee und beim Sillpark kostenlos genutzt werden. Am Nachmittag – ab 14.00 Uhr – ist dann auch die Olympiaworld (TIWAG Arena bis 16.00 Uhr und Außeneisring bis 17.00 Uhr) kostenlos geöffnet. „Ich freue mich auf ein sportliches Wochenende mit vielen Innsbruckerinnen und Innsbruckern. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten Neues auszuprobieren und das Programm verspricht Spaß, Action und Spannung“, blickt Stadträtin Mayr dem „Bewegt“-Wochenende freudig entgegen. (DH)

Folder Bewegt am Berg

bewegt_am_berg_plakata0_1901_druck.pdf   (555 KB)